anmelden      Donnerstag, 23. November 2017    Suchen  

 

 

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Pressemitteilungen:
aus der Passauer Neue Presse vom 16.06.2005

Vertrieb der Lindner AG setzt auf Software aus Niederbayern

Die Netxp GmbH mit Sitz in Hebertsfelden hat für die weltweit agierende Lindner AG mit Sitz in Arnstorf eine spezielle Software entwickelt, um die zeitliche und organisatorisch immer aufwändigeren Projekte des Vertriebs besser zu koordinieren. "Standardsoftware kann die bei Lindner gewünschte Effizienz nicht mehr bieten", berichtet Netxp-Vertriebsleiter Christoph Sperl, "wir standen vor der großen Herausforderung ein Programm zu schaffen, dass ein weltumspannendes Verkäufernetz abbildet und gleichzeitig bei größter Sicherheit verschiedenste Rechnersysteme einbinden kann." Die Netxp GmbH hat nach eigenen Angaben 2004 einen Umsatz von einer Million Euro erwirtschaftet und erwartet für 2005 eine Steigerung von rund 15 Prozent. Etwa 1000 mittelständische Unternehmen und ein Dutzend börsennotierter Konzernen gehören zu den Kunden der Netxp GmbH, die sich auf Mobile Messaging und Individualsoftware spezialisiert hat.

Pressemitteilung vom 24.06.2005

Arbeiter-Samariter-Bund alarmiert jetzt per SMS Mobile Messaging-Lösung der Netxp GmbH

Ganz einfach und effizient kann der Arbeiter-Samariter-Bund seit Juli 2004 per SMS kommunizieren.
Ob als schnelle Information an die Mitglieder, zur gezielten Kontaktierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Katastrophenfall oder für die Mobilisierung im
Ernstfall: Innerhalb kürzester Zeit haben die richtigen Personen die wichtigsten Informationen direkt auf ihrem Handy.

Aber auch alltägliche Abläufe können mit der neuen Kommunikationsplattform rationaler und günstiger koordiniert werden. Einige Gliederungen des Arbeiter-Samariter-Bundes verwenden das SMS-System zum Beispiel bei ihrer Fahrdienstplanung.

Realisiert wurde die Plattform in Zusammenarbeit mit dem Mobile Messaging-Spezialisten Netxp GmbH, der bereits seit über fünf Jahren Mobile Messaging-Lösungen für über 1000 Firmenkunden europaweit auf der Business-Plattform "SMSCreator.de" umsetzt.

aus Spiegel-online vom 27.06.2005

Bei Anruf Menü

Wenn Trierer Studenten morgens in der Vorlesung der Hunger zwickt, naht erste Hilfe vom Studentenwerk. Per SMS funkt die Mensa flink, was es mittags auf die Gabel gibt - oder genauer per SMA: "Short Message Appetizer". Das Studentenwerk Trier startete jetzt das neue Angebot. Drei Mensa-Standorte gibt es dort, und per Kurznachricht erfährt man die tagesaktuellen Speisepläne - erste Hilfe für alle hungrigen Studenten, die gerade nicht im Internet schauen können.

"SMA - Short Message Appetizer" tauften die Großküchenbetreiber ihren Service. "Diese Informationsoffensive eröffnet uns die Gelegenheit zu beweisen, dass unsere Köche alles andere als Einheitsbrei produzieren", frohlockt Andreas Wagner, Geschäftsführer des Trierer Studentenwerks.

Teuer ist der virtuelle Vorgeschmack nicht, nur die netzübliche SMS-Gebühr fällt an. Oder kein Cent, denn bei manchen Betreibern gibt es für Studenten ja Frei-SMS. Damit die hungrigen Handybesitzer nicht den Speiseplan der falschen Mensa erfragen, müssen sie an die Rufnummer 0174/3337322 das Kürzel des Standorts senden, also Geo, Tarforst oder FHmensa.

"Menü" am Display mal anders

Für vorausschauende Hungerleider wird der Küchenserver gleich mit den Menüplänen für die ganze Woche bestückt. Wer wissen will, ob die Köche für Dienstag Delikatessen oder nur die gute alte "Panzerplatte" (paniertes Schnitzel) vorbereiten, tippt nach dem Standortkürzel das Datum ein, etwa 2806 für den 28. Juni. Das Wort "Display Menü", so die Betreiber, erhalte damit eine ganz neue Bedeutung. Neben der "Empfehlung des Küchenchefs" verschickt die Mensa als "amuse gueule" auch die "Topseller aus dem Komponentenangebot" und die Hauptzutaten des Stammessens, wie das Studentenwerk mit einiger Begeisterung vermeldet.

Der Praxistest zeigt, dass es tatsächlich funktioniert, zum Beispiel am Freitag - die Mensa funkte die Menüfolge in Windeseile. "Der Küchenleiter empfiehlt: Gebackene Scholle Finkenwerder Art (mit Krabben und mageren Speckstreifen) m. Butterreis u. Salat, Stamm: Hausgemachter Gratin (m. Spiralnudeln, Quark, Erbsen, Schinken, Möhren, Zwiebeln und Crème fraîche) auch vegetarisch, Salat, Kompo: Kaiserschmarren mit Staubzucker". Klingt doch lecker. Am Dienstag gibt es dann Platte ohne Panzer und auf Chinesisch, nämlich "Kompo: Großes Schweineschnitzel Shanghai an süß-saurer Sauce". Das muss man mögen. Die Alternative ist der Vierfachleim für den robusten Studentenmagen: "Penne al quattro Formaggi".

Pressemeldung vom 23.04.2007

Netxp unterstützt SMS Aktion “Deine SMS für Kids“ der Diozöse Würzburg

Unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann und Würzburgs Oberbürgermeisterin Dr. Pia Beckmann wurde die Aktion „Deine SMS für Kids“ am Donnerstag den 19. April in Würzburg gestartet. Bis zum 17.Juni 2007 kann jeder eine Kurznachricht zum Motto „Kinder bringen Farbe ins Leben“ an die Nummer: 0151/18850000 senden. Für jede SMS spenden Diözese und Unterstützer 20 Cent an Kinderprojekte in Unterfranken. Die Veranstalter hoffen auf insgesamt 50.000 eingehende SMS. Mit der Aktion will die Diözese Würzburg zur Bundesweite ökumenischen „Woche für das Leben“ ein Zeichen setzen und einen Beitrag zu mehr Kinderfreundlichkeit leisten. Die eingehenden Botschaften werden auf der Homepage „www.kinder-bringen-farbe-ins-leben.de“ veröffentlicht. Zu den ersten Unterstützern, zählen die Bundestagsvizepräsidentin Susanne Kastner und der Kabarettist Frank-Markus Barwasser. Kastner schreibt in Ihrer SMS: „Als Politikerin ist die Zeit, die ich mit seinen Enkelkindern verbringen kann, Entspannung pur“. Barwasser, besser bekannt als Erwin Pelzig, formuliert in seiner Kurznachricht: „Ich bin selbst sehr lange ein Kind gewesen und damit habe ich beste Erfahrungen gemacht. Das wünsche ich allen Kindern!“ Unterstütz wird diese Aktion von der, auf mobile Marketing spezialisierten Firma Netxp GmbH aus Herbertsfelden die bei dieser Aktion die technische Realisierung übernommen hat. Vom Empfang der SMS bis zur Präsentation im Internet hat sich die Netxp GmbH spontan bereit erklärt diesen Service unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

 
Netxp Presse Produkte
Copyright 2010 by Netxp GmbH   Datenschutzerklärung